Herzlich Willkommen auf unserer Webseite!      Shelties of the   American Line    Gesundheit         Wesen    Sport

 “Solange Menschen denken, das Tiere nichts fühlen, müssen Tiere fühlen, dass Menschen nicht denken."

Fütterungsplan

Gesundheit - Wesen - Sport


Fütterungsplan und „Mehr“

  Gesundheit - Wesen - Spor 

4 Mahlzeiten braucht der 8 Wochen alte Welpe.

Die ersten Tage im neuen Zuhause sind aufregend und neu, wenn der Welpe nicht fressen mag, ist es kein Beinbruch! Bieten sie ihm statt dessen eine Schale mit Ziegenmilch an, damit er was im Magen hat. Trinken geht eher als fressen, spätestens nach 3 Tagen wird er sich eingewöhnt haben und fressen!

Immer Abwechslungsreich.- Hauptfutter ist Trockenfutter von Puppy  Platinum bis ca.6- 9 Monate, sowie Bosch Puppy und  Dosenfutter von Belcando Puppy Fleisch pur, danach kommt Standardfutter Platinum Chicken oder Lamb&Reis und/oder oder ein anderes hochwertiges, getreidefreies Futter zum Einsatz. Zur Abwechslung kann, aber nur wenn er es verträgt und kein Durchfall bekommt, körniger Frischkäse mit Honig, Möhren, Äpfel etc. alles was der junge Hund frißt und verträgt. Keine Hühnerknochen oder Knochen füttern, außer sie sind frisch, sonst Verstopfungs- und Verletzungsgefahr durch Knochenkot!!! Ebenfalls keinen Quark (vorerst), da der Welpe die Pilzkulturen noch nicht verträgt. Bitte lassen sie sich nicht täuschen, dass der Hund lieber Dosenfutter frißt, dies nur zu füttern, es dient nicht der Zahnreinigung und macht ihn nur kaufaul! Kein Hund wird neben einem vollen Futternapf verhungern, er wird sie eher testen und warten, ob es nicht noch was Besseres gibt!

 Shelties dürfen kein Futter, welches aus Schwein hergestellt wurde wie Schweineohren etc.! 

Lassen Sie kein Futter, was nicht aufgefressen wurde, am Boden stehen, damit sich der Hund jederzeit bedienen kann! Was der Hund nicht frißt, wird hochgenommen und bekommt er erneut zu seinen festen Mahlzeiten wieder vorgestellt. Sie erziehen sich sonst einen mäkelnden Esser(Sie haben auch nicht den ganzen Tag den Tisch eingedeckt mit Essereien).

Beim Zahnwechsel empfiehlt es sich Kaustangen etc. anzubieten, damit die Stuhlbeine usw. verschont bleiben!

 

Bei Durchfall durch Futterumstellung, Krankheit, Streß, usw. immer einen Tag fasten und dann mit gek. Kartoffeln und gek. Hähnchen/Putenfleisch den Magen wieder beruhigen, Hüttenkäse mit

Honig hilft auch. Nach 3 Tagen müßte alles in Ordnung sein, sonst Arzt aufsuchen- wegen Austrocknungsgefahr durch zu viel Flüssigkeitsverlust. Selbstgekochte Möhrensuppe ist auch eine hervorragende Diät und hilft auch dem Welpen sehr gut, der ja nicht fasten soll!

Rezeptvorschlag für Morosche Karottensuppe:
500g Karotten
1 Liter Wasser
1 TL Salz
etwas abgekochtes Wasser zum Auffüllen
Zubereitung:
1. Karotten schälen und klein schneiden,
2. 1 Liter Wasser zum Kochen bringen und die Karotten darin für 1,5-2 Stunden köcheln lassen,
3. anschließend pürieren und die Suppe wieder mit abgekochtem Wasser auf einen Liter auffüllen (die Konsistenz sollte wie dicke Buttermilch sein),
4. Salz zugeben. Fertig!
Tipp: Bereiten Sie eine größere Menge zu (je nach Größe Ihres Hundes) und frieren Sie die Suppe portionsweise ein. So haben Sie im Notfall schnell einen Vorrat zur Hand!

Immer auf genügend, frisches Wasser achten!!!Bei Unsicherheit immer anrufen!

 Achten Sie auf die gekippte Ohrenhaltung, auf den korrekten Zahnwechsel und regelmäßiges Bürsten und Schneiden Ihres Hundes. Damit er immer wie ein Sheltie aussieht!

  Kontrollieren Sie auch regelmäßig seine Ausscheidungsorgane, auf Sauberkeit - hängen gebliebene Häufchen bitte entfernen. Bei

Bei Durchfall den Po mit einem feuchten, warmen Lappen abwaschen - aber nicht den Sheltie Baden, deswegen! Es zerstört nur den PH-Wert der Haut, Baden ist nur einmal im Jahr nötig und dies bei schönem, warmem Wetter, um die Unterwolle des Winters zu entfernen, damit Luft an die Haut kommt. Aber es gibt auch bei den Shelties ausnahmen, die richtige Wasserraten sind und gerne schwimmen gehen! (aber schwimmen ist etwas anderes als gebadet werden!!!) Sollte der Hund sich in irgendetwas gewälzt haben, reicht es meistens aus, diese Stelle mit Seife etc. auszuwaschen, um den guten Geruch los zu werden. Salzwasser verursacht schwere Haarschäden, daher ist nach einem Salzbad ein gründliches ausspülen mit klarem Wasser sehr wichtig! Eventuell ein Spezialshampoo oder Haaröl!

Und kommen Sie bitte nie auf die Idee, den Sheltie zu scheren und das Deckhaar zu entfernen. Diese Tat ist Tierschutzrelevant, da ihr Hund somit kein Fell mehr hat, was ihn vor Sonne – Kälte – Regen etc. schützt. Er wird nur noch Unterwolle produzieren, die ihn vor keinem Wetter mehr schützt. Und es verursacht ihnen ab diesem Tag zusätzliche Kosten für die Fellpflege!

 

Bleiben Sie mit uns in Verbindung – nicht immer – aber immer öfter!

 

Ihre                    Züchter

 

    Sheltie-Züchter

Ilona und Katja Katzwinkel

 

E-Mail
Infos